Gekennzeichneter Inhalt

WÄLDER DER OBERFÖRSTEREI

Die Wälder der Oberförsterei Sulechów nehmen die Fläche von 23 456,41 Hektar ein. Die Waldflächen auf dem Gebiet der Oberförsterei sind wesentlich zersplittert. Die Wälder bestehen aus 196 Waldgesellschaften.

Die größte Waldgesellschaft umfasst die Wälder im Planungsgebiet Nietkowice und Sulechów. Sie nimmt 14 524,44 Hektar ein, was 57,28% der gesamten Waldfläche der Oberförsterei ausmacht. Die zweitgrößte Waldgesellschaft befindet sich im mittleren und im südlichen Teil des Planungsgebiets Klenica. Sie hat die Fläche von 5907,07 Hektar, d.h. 23,30% der Oberförstereifläche. Die restlichen Waldgesellschaften überschreiten die Fläche von 100 Hektar nicht, und sind auf den Gebieten der Oberförsterei zersplittert. Im Planungsgebiet Nietkowice befinden sich 39 Waldgesellschaften, im Planungsgebiet Klenica – 69, und im Planungsgebiet Sulechów - 88.

Das Gebiet der Oberförsterei kann zum wunderbareren Naherholungsziel werden. Dies unterstützen sowohl  schöne Natur, als auch die immer besser ausgestatteten touristischen Einrichtungen.

Die Oberförsterei liegt im Flachland. Hier dominieren weite Flächen und niedrige Anhöhen. Der südliche Umfang der Seeplatte Pojezierze Łagowskie gestaltet das nördliche Gebiet der Oberförsterei - es betrifft fast vollständig das Planungsgebiet  Sulechów mit nördlichem Rand des Planungsgebiets  Nietkowice, und bildet postglaziale Anhöhen.  Der nördliche und westliche Teil von Nietkowice, sowie auch Teilgebiete von Sulechów gestalten die flachen Gebiete des Flachlands Równina Torzymska. Den südlichen Teil von allen Planungsgebieten besetzt   Mittleres Odertal. Es verläuft als ein Streifen mit  der Breite von 5 bis10 km, und damit nimmt es die größte Fläche im Planungsgebiet Nietkowice (ca. 75% Fläche des Planungsgebiets) ein. Feuchtes und sandiges Flachland mit niedrigen  Anhöhen in Dünenform umfasst das Planungsgebiet Klenica und kleines, östliches Randgebiet des Planungsgebiets Sulechów ein.